News 2011, Kategorie: Alle Newsartikel, eBay & Co.

Fehler in der Widerrufsbelehrung: Frist läuft nicht ab!

Geschrieben von Virabell Schuster am 04. Februar 2011 um 20:43 Uhr

Gute Zeiten für Verbraucher – Schlechte Zeiten für Online-Händler!
Kleinste Fehler in der Widerrufsbelehrung führen dazu, dass die Zwei-Wochen-Frist nicht zu laufen beginnt. Der über Internet abgeschlossener Kaufvertrag kann in diesem Fall auch nach Ablauf der Frist widerrufen werden. Die möglichen Fehler in der Widerrufsbelehrung sind vielfältig: So führt nach einer Entscheidung des BGH (Urteil vom 01.12.2010, VIII ZR 82/10) bereits das Fehlen der vorgeschriebenen Überschriften zur Fehlerhaftigkeit der Widerrufsbelehrung.

Verbrauchertipp: Prüfen Sie die Widerrufs- oder Rückgabebelehrung sorgfältig. Jede Abweichung von der Musterbelehrung kann zur Unwirksamkeit der Belehrung führen. Holen Sie sich in Zweifelsfällen Rechtsrat ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail