News 2011, Kategorie: Alle Newsartikel, Filesharing, Waldorf Frommer

Abmahnung Rechtsanwälte Waldorf Frommer für Tiberius Film GmbH & Co. KG wegen „Las Bandidas“

Geschrieben von Virabell Schuster am 27. Mai 2011 um 12:09 Uhr

Es liegt eine urheberrechtliche Abmahnung der Tiberius Film GmbH & Co. KG aus München vor. Die Tiberius Film GmbH & Co. KG wird vertreten durch die Rechtsanwälte Waldorf Frommer aus München. In dem Abmahnschreiben wird vorgeworfen, für das illegale Angebot zum Herunterladen von dem urheberrechtlich geschützten Film „Las Bandidas“ über die Tauschbörse bittorrent verantwortlich zu sein. In der vorliegenden Angelegenheit habe das zuständige Landgericht den Fall geprüft, eine offensichtliche Rechtsverletzung bejaht und dem Provider des Abgemahnten die Auskunftserteilung über Name und Anschrift des Internetinhabers ausdrücklich bejaht. Es stehe damit fest, dass über den Anschluss des Abgemahnten der fragliche Film zum „Tausch“ abgeboten wurde. In dem Abmahnschreiben wird aufgefordert, eine dem Abmahnschreiben beigefügte strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung mit dem aktuellen Datum zu versehen, zu unterzeichnen und unverzüglich im Original zurückzuschicken. Außerdem wird aufgefordert, einen Betrag in Höhe von 956,00 EUR (506, 00 EUR Rechtsanwaltskosten und 450,00 EUR Schadensersatz) zu bezahlen.

Es kann nicht empfohlen werden, die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung ohne vorherige Prüfung zu unterschreiben. Insbesondere soll sich der Abgemahnte darin verpflichten, sämtliche Werke der Firma Tiberius Film GmbH & Co. KG nicht zu verwerten, obwohl in der Abmahnung nur die Verwertung des Film „Las Bandidas“ vorgeworfen wird.

Wenn Sie auch eine Abmahnung erhalten haben, können Sie diese hier vorab per Fax (02154/605905) oder Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Hierdurch kommt noch kein Mandatsverhältnis zustande.

Eine Antwort auf „Abmahnung Rechtsanwälte Waldorf Frommer für Tiberius Film GmbH & Co. KG wegen „Las Bandidas““

  1. Renate Kerner sagt:

    Ich wurde von den Waldorf Anwälten ebenfalls abgemahnt und habe mit im Internet eine Musterunterlassungserklärung ausgedruckt und abgeschickt. Kurz danach rief nam mich von der Kanzlei Waldorf an und teilte mir mit das man diese Erklärung so nicht annehmen könne und gab mir noch eine Frist. Insgesamt wurde ich 3x angerufen und unter Druck gesetzt. Ich konnte dann nicht mehr und habe mich auf einen Vergleich eingelassen da ich kein Geld habe um mir selbst einen Anwalt zu nehmen. Der wollte mir auch trotz vollmundiger Werbung ( Sie zahlen dem Abmahner nichts) 600 EUR abnehmen. Ich kann nur sagen das mich das Verhalten dieser Kanzlei wegen der ständigen Anrufe und Drohungen an die Methoden der Drückerkolonnen erinnert hat. Leider kann man dagegen ncihts machen da die am längeren Hebel sitzen.
    Viele Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail