News 2012, Kategorie: Alle Newsartikel, Auffenberg Witte, Filesharing

Abmahnung APW Rechtsanwälte & Notar für Universal Pictures wegen dem Film „Battleship“

Geschrieben von Virabell Schuster am 08. November 2012 um 13:44 Uhr

Es liegt eine urheberrechtliche Abmahnung der Firma Universal Pictures International Germany GmbH. Die Firma Universal Pictures International Germany GmbH wird anwaltlich vertreten durch die APW – Rechtsanwälte & Notar (Auffenberg, Petzold, Witte) aus Dortmund.

In der Abmahnung lässt die Firma Universal Pictures International Germany GmbH durch die  Rechtsanwälte APW – Rechtsanwälte & Notar (Auffenberg, Petzold, Witte) vorwerfen, im Internet eine strafbare Urheberrechtsverletzung durch den unberechtigten Upload des Kinofilms „Battleship“ begangen zu haben.

Mit der Abmahnung der Rechtsanwälte APW – Rechtsanwälte & Notar (Auffenberg, Petzold, Witte) werden Ansprüche auf Unterlassung, Schadensersatz und Ersatz von Rechtsanwaltskosten geltend gemacht.

In der Abmahnung der Rechtsanwälte APW – Rechtsanwälte & Notar (Auffenberg, Petzold, Witte) wird aufgefordert, die Raubkopie des Films unverzüglich von dem Computer zu entfernen, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben und anteilig angefallene Kosten zu erstatten. Ein entsprechender Formulierungsvorschlag einer Unterlassungserklärung liegt dem Abmahnschreiben bei.

In der Abmahnung der Rechtsanwälte APW – Rechtsanwälte & Notar (Auffenberg, Petzold, Witte) wird angeboten, ein Vergleichsbetrag in Höhe von 450,00 EUR zur Abgeltung aller Schadensersatz- und Kostenerstattungsansprüche zu bezahlen.

Allgemeiner Hinweis:

Es sollte auf keinen Fall die den Abmahnungen beigefügten und vorgefertigten Unterlassungserklärungen ohne vorherige Prüfung der Sach- und Rechtslage unterschrieben werden. Zunächst ist es häufig so, dass die vorgefertigten Unterlassungserklärungen zu weit gefasst sind und ein Schuldeingeständnis enthalten. Zum anderen macht es einen Unterschied aus, ob der Abgemahnte als Störer oder Täter haftet. Insbesondere spielt diese Unterscheidung auch eine Rolle bei der Höhe der zu zahlenden Forderungen. Lassen Sie sich daher zuerst beraten und die Abmahnung prüfen.

Wie kann ich Ihnen helfen!

Wenn Sie auch eine Abmahnung erhalten haben, können Sie diese hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Hierdurch kommt noch kein Mandatsverhältnis zustande. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von Abmahnungen kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen. Ich berate und vertrete bundesweit! Rufen Sie mich an (02154/605904). Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Besuchen Sie auch meine Profile auf:

https://www.facebook.com/Anwaltskanzlei.Schuster

https://twitter.com/KanzleiSchuster

http://www.xing.com/profile/Virabell_Schuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail