News 2015, Kategorie: AboFallen, Alle Newsartikel

Mahnung Rechtsanwälte Auer Witte Thiel wegen Mitgliedschaft bei Be Beauty GmbH (eDates)

Geschrieben von Virabell Schuster am 18. Mai 2015 um 15:41 Uhr

Unwirksame AGBEin Betroffener hat hier zwei Forderungsschreiben der Rechtsanwälte Auer Witte Thiel im Auftrag der Be Beauty GmbH vorgelegt. Gegenstand der Forderung ist eine Mitgliedschaft bei Be Beauty GmbH (eDates), ein deutschsprachiges Chat und FlirtPoral. Obgleich zwischen beiden Forderungsschreiben gerade mal 2 Wochen liegen, hat sich die geltend gemachte Forderungssumme in diesen 2 Wochen mehr als verdoppelt und liegt im dreistelligen Bereich. Dies verwundert vor dem Hintergrund, dass man auch dem Chat und FlirtPortal eine Testmitgliedschaft für 2,90 EUR buchen kann. Hierzu ist in § 7 Abs. 3 Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 18.05.2015) folgendes geregelt:

„(3) Die exklusive Test-Premium-Mitgliedschaft, zu einem Preis von EUR 2,90 deren Laufzeit 15 Tage beträgt, kann vom Nutzer unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 7 Tagen zum Vertragsende, wie § 7.2, gekündigt werden. Bei Nichtkündigung verlängert sich die kostenpflichtige 15 tägige Test-Premium-Mitgliedschaft automatisch in das 9-Monats Paket. Die reguläre Premium Mitgliedschaft (derzeit 9 Monate) kann unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 8 Wochen gekündigt werden.“

Die Anforderungen an die Kündigung sind in § 7 Abs. 2 geregelt. So soll in „Elektronischer Form“ und unter Angabe der Kundennummer, des Benutzernamens und der vom Nutzer bei eDates hinterlegten Email Adresse gekündigt werden.

Problem:

An keiner Stelle in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird hingegen mitgeteilt (Stand 18.05.2015), wie hoch die monatlichen Kosten für die Premium-Mitgliedschaft sind. Im Forderungsschreiben der Rechtsanwälte Auer Witte Thiel wird ausgeführt, dass auf der Freischaltungsseite auf die Kostenpflichtigkeit und die Preise […] hingewiesen wird. Hierzu müsste man sich jedoch zunächst „anmelden“, soweit meinerseits recherchiert. Es ist hier nicht gelungen, ohne Registrierung die Kosten zu ermitteln.

Wichtiger Hinweis:

Wer ebenfalls Forderungsschreiben der Rechtsanwälte Auer Witte Thiel im Auftrag der Be Beauty GmbH erhalten hat, sollte den Betrag nicht vorschnell bezahlen sondern zuerst prüfen lassen, ob ein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist und/oder ob dieser gekündigt werden kann. Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag!

Wie kann ich Ihnen helfen?

Wenn Sie auch ein Forderungsschreiben erhalten haben, können Sie dieses hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Sie können mich auch gerne unter der Nummer 02154/605904 anrufen. Durch dieses Telefongespräch entstehen noch keine Anwaltskosten. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von vergleichbaren Fällen kann ich Ihnen schnell und kompetent.

10 Kommentare zu “Mahnung Rechtsanwälte Auer Witte Thiel wegen Mitgliedschaft bei Be Beauty GmbH (eDates)”

  1. Berger Stefan sagt:

    Ich moechte meine Mitgliedschaft bei eDates kuendigen

  2. Schönen guten Tag ich habe am 08.06.2015 gekündigt mit Kundennummer dann die Premium Mitgliedschaft und so weiter es reicht den nie es ist nicht ausreichend hier ging nie was ein und so weiter Auer Witte Thiel droht immer und so weiter wie komme ich da raus das endlich ruhe ist seid 2 Monaten erhalte ich auf einmal wieder Mahnungen und so weiter obwohl ich ein Jahr lang fast nix mehr gehöhrt habe von denen ich habe kein Internet anschluss mehr weil ich ausgezogen bin und trozdem soll ich das Bezahlen das ist abzocke es reicht mir Wirklich.

    mfG Thomas Dembny

    Bitte um schnelle Antwort soll bis 01.11.2017 was bezahlen

  3. Martin Kühne sagt:

    Ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren mein Profil bei edates schriftlich gekündigt. Aus heiterem Himmel regnete es Auer Witte Thiel Briefe mit Mahnungen und Rechnungen, dass einem Schlecht wurde. Ich habe diese Bezahlt und dann war erstmal Ruhe. Es folgte ein Umzug eine neue IP Adresse und eine neue E-Mail Adresse (alte gelöscht). Jetzt nach 1 Jahr fängt es wieder an mit den Briefen.
    Ich würde ja nochmal eine Kündigung schreiben aber Ohne Benutzernamen, Kundennummer,Transaktionsnummer und alter E-Mail Adresse (was edates verlangt) kann ich das nicht.

    MfG
    M. Kühne

  4. Fabian K. sagt:

    Einfach garnicht bezahlen und nicht reagieren. Bekomme seit 6 Jahren immer mal wieder Post und jedesmal sind es andere Summen und jedesmal wird mit Klage, Gerichtsvollzieher und Schufa gedroht aber nix passiert!

    Das ist nur abzocke von Leuten die sich einschüchtern lassen!!!

    1. Virabell Schuster sagt:

      Sehr geehrter Herr K., vielen Dank für Ihren Kommentar. Erst neulich hat hier in meiner Kanzlei ein Betroffener mitgeteilt, ebenfalls jahrelang Forderungen der Kanzlei Auer Witte Thiel erhalten und aufgrund Anratens von Freuden nie darauf reagiert zu haben. Nun hat dieser Betroffene einen Schufa-Eintrag erhalten. Ursächlich hierfür ist die offene Forderung der Be Beauty von über 6.000,00 EUR. Die Kreditwürdigkeit ist damit verloren. Ich kann daher allen Betroffenen nur raten, die Forderungen abzuwehren. Mit freundlichen Grüßen, Virabell Schuster

      1. Dennis S. sagt:

        Bei mir ist es der fall, in der einen mail von denen gheißt es ich soll 197€ zahlen (seid 3 jahren) in der ächsten sind es dann auf einmal fast 900€

        2 tage später sind es dann wieder „nur“ 197€

        ich kann darüber eigentlich nur lachen

  5. Mazak Simon sagt:

    Schönen Guten Tag
    Ich bekomme seid 2013 schreiben vom Rechtsanwalt das ich offene Beträge bezahlen soll weil ich mich dort angemeldet haben soll Ende 2016 betrugen die Kosten ca 144€ zum jetzigen Stand bin ich bei ca 1000€ mir wurde geraten einfach nicht draif reagieren. Hätten sie vielleicht einen Rat?

  6. Leo Bayer sagt:

    Hallo
    ich bekomme seit 09.01.2012 Briefe von dieser dubiosen Kanzlei,
    anfangs 197 € – irgendwann mal 3000€….
    und das schöne daran jedes Jahr was vergeht und das neue beginnt fängt es mit 197€ an bis…… Jahr für Jahr.
    für ein und das selbe habe ich über 10-18 Aktenzeichen bei der Kanzlei.
    schriftlich mit der Post und über E-Mail,
    *Ich werde denn Aufforderungen nicht nachkommen da ich damals mit meiner Tante als Zeugin schriftlich die Kündigung verfasst habe und sie

    a.) mit einschreiben vorbeischickte
    b.) E-mail versuchte zu kündigen und am nächsten Tag eine Bestätigung bekommen hatte das es nicht online die E-mail annahm.

    Man findet soviel zu Be Beauty GmbH oder eDats *Handelsregister….*
    das man denn Anwälten da nicht ihre Erlaubnis entzieht und diese abzockerportale zur Kasse bittet und dicht macht ist mir ein wunder.

  7. David Baumann sagt:

    Schönen guten Tag ich habe am 24.04.2017 gekündigt mit Kundennummer dann allem was dazu gehört. Habe nun seit heute 17.07.17 einen Mahnbescheid von Auer Witte Thiel, droht immer und so weiter. Wie komme ich da raus?

    mfG David Baumann

    Bitte um schnelle Antwort soll bis 27.07.2017 was bezahlen

  8. Shkelzen sagt:

    Schönen guten Tag ich habe am 28.07.2017 gekündigt mit Kundennummer dann allem was dazu gehört. Habe nun seit heute 16.08.2018 einen Mahnbescheid von Auer Witte Thiel, droht immer und so weiter. Wie komme ich da raus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail