News 2016, Kategorie: Alle Newsartikel, Branchenbuchverträge

Zahlungsaufforderung der Credit Intelligence Kft. für Expo Guide wegen Eintrag im Messeverzeichnis

Geschrieben von Virabell Schuster am 10. Dezember 2016 um 13:23 Uhr

Aktuell haben hier mehrere Betroffene Zahlungsaufforderungen der Credit Intelligence Kft., 1043 Budapest Dugonics u. 11, Hungary, vorgelegt. Hintergrund dieser Zahlungsaufforderungen sind kostenpflichtige Einträge in einem Ausstellerverzeichnis für Messen und Ausstellungen. Die Firma Expo Guide verschickt in diesem Zusammenhang Formulare zum Eintrag von Unternehmensdaten in diesem Verzeichnis (Lesen Sie hierzu diesen Beitrag). Nur im Kleingedruckten des Formulars ist ersichtlich, dass durch die Unterzeichnung ein dreijähriger Vertrag zustande kommt. Die jährlichen Kosten belaufen sich auf 1.271,00 EUR. Nach Ausfüllen und Unterzeichnen des Formulars erhalten die betroffenen Unternehmen die Rechnung für das erste Vertragsjahr. In der letzten Phase der Forderungsdurchsetzung kündigt Expo Guide sodann die „Mahnung und Überweisung der Akte an die Credit Intelligence Kft“ an. Die Ankündigungen in diesem Schreiben der Expo Guide sind bereits angsteinflößend. Im Anschluss daran folgt ein Schreiben der Credit Intelligence Kft. für Expo Guide. Hier einige Auszüge aus dem Schreiben:

„Unsere Gesellschaft Credit Intelligence Kft. wurde von Expo Guide S.C. in dem oben erwähnten Vorgang mit der Eintreibung der Forderungen gegenüber Ihrer Gesellschaft beauftragt, […]

Ihre Gesellschaft hat bis heute keine Zahlungen in dieser Sache vorgenommen.

Daraus ergibt sich eine Gesamtforderung nach heutigem Stand i.H.v. Euro 4.560,56 EUR

Zur Vermeidung einer gerichtlichen Geltendmachung der offenen Forderungen und den daraus resultierenden Zusatzkosten für Ihr Unternehmen geben wir Ihnen hiermit die Gelegenheit, uns bis spätestens zum […] einen entsprechenden Zahlungsnachweis über die Gesamtforderung von EUR 4.560,56 EUR zukommen zu lassen.“

Wie kann ich Ihnen helfen?

Wenn Sie auch ein solches Forderungsschreiben erhalten haben, können Sie dieses hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) zur Prüfung und Einschätzung einreichen. Sie können mich auch gerne unter der Nummer 02154/605904 anrufen. Durch dieses Telefongespräch entstehen noch keine Anwaltskosten. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von vergleichbaren Abofallen kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail