News 2017, Kategorie: Alle Newsartikel, Partnerschaftsvermittlung

Probleme mit Glück für Zwei GmbH (GfZ GmbH) – Partnerschaftsvermittlung über Zeitungsanzeigen?

Geschrieben von Virabell Schuster am 04. Januar 2017 um 13:19 Uhr

Das Angebot von Partnervermittlungsbörsen im Internet nimmt kontinuierlich zu. Nach wie vor besteht jedoch auch die Möglichkeit, einen Partner über Zeitungsanzeigen zu finden. So bietet zum Beispiel die Firma Glück für Zwei GmbH mit Sitz in Koblenz seit Jahren die Vermittlung von Partnern über Zeitungsanzeigen an. Die Firma Glück für Zwei GmbH inseriert in großen Anzeigen in lokalen Printmedien mit Portraitbildern, auf denen gut aussehenden Damen und Herren unterschiedlichen Alters abgebildet sind. In der Rubrik „Sie sucht ihn“ suchen Damen den passenden Herrn. In der Rubrik „Er sucht Sie“ ist es umgekehrt. Doch die eigentliche Bewerbung um den passenden Partner ist vor allem teuer. Was folgt ist die Antragung eines Vertragsschlusses mit erheblichen Kosten, zahlbar regelmäßig sofort in bar, durch Online-Banking vor Ort oder durch Unterzeichnung eines Überweisungsträger, welcher sodann direkt eingelöst wird. Vertragsgegenstand ist unter anderem der Vorschlag von mehreren Partnern, die der Bewerber innerhalb einer bestimmten Zeit „abrufen“ kann.

Zur rechtlichen Situation im Allgemeinen:

Regelmäßig sind Partnerschaftsvermittlungsverträge so gestaltet, dass diese aufgrund vertraglicher Vereinbarung nicht sofort/fristlos gekündigt werden können. Ein Widerruf der Verträge ist je nach Sach- und Rechtslage möglich. Jedoch wird regelmäßig vereinbart, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll. In diesem Fall kann weiter vereinbart werden, dass der Widerrufende die bis zum Zeitpunkt des Widerrufes erbrachten Dienstleistungen bezahlen muß. Unter Berücksichtigung der konkreten Sach- und Rechtslage ist daher zu prüfen, ob der Vertrag widerrufen, gekündigt, angefochten oder aus anderen Gründen aufgehoben werden kann.

PraxisTipp:

Unterschreiben Sie nie vorschnell einen Partnerschaftsvermittlungsvertrag. Lassen Sie sich nicht vor Ort unter Druck setzen. Lassen Sie sich auch nicht durch eine vermeintlich großzügige Reduzierung des Honorar zur Unterzeichnung des Vertrages veranlassen. Unterschreiben Sie insbesondere nie einen vorausgefüllten Überweisungsträger. Sollten Sie einen Überweisungsträger unterschrieben haben, nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrer Bank auf und lassen den Überweisungsauftrag widerrufen.

Wie kann ich Ihnen helfen:

Wenn Sie in eine vergleichbare Situation geraten sind, dann nehmen Sie im Zweifel so schnell wie möglich telefonisch unsere Hilfe in Anspruch. Wir prüfen für Sie, ob Sie sich von dem Vertrag lösen können und/oder  bezahlte Beträge aufgrund Kündigung oder anderer Gründe zurück gefordert werden können. Rufen Sie uns unter der Nummer 02154/605904 an (auch am Wochenende und außerhalb der Bürozeiten) . Die Beratung und Vertretung erfolgt bundesweit. Durch das Erstgespräch entstehen noch keine Anwaltskosten.

8 Kommentare zu “Probleme mit Glück für Zwei GmbH (GfZ GmbH) – Partnerschaftsvermittlung über Zeitungsanzeigen?”

  1. Christel Respondeck sagt:

    Betreff :Glück für zwei
    Ich möchte hiermit ein wichtigen Kommentar über die Partnervermittlung abgeben.
    Ich hatte vorgestern ein Gespräch mit einer Dame der Vermittlung.Sie drängte mich den Vertrag zu unterschreiben.Da mein verstorbener Mann Rechtsanwalt und Notar war wurde mir beigebracht immer Verträge durch zu lesen und von einer Rechtsperson überprüfen zu lassen . Das war der Dame gar nicht recht. Ich möchte allen Frauen und Männern hiermit sagen,lasst immer solche Verträge überprüfen. Durch Zufall bin ich auf die Seite der Kanzlei Schuster gestoßen.Deshalb habe ich meinen Fall da gelegt Ich hoffe ich kann damit anderen Menschen helfen.

  2. Hartmut Flügel sagt:

    Hallo, habe im März 2014 bei der Partnervermittlung Glück für zwei mich für einen Vertrag überredenlassen, mit der Option die 8000 Euro in 50 Euro monatlich zu begleichen. Mußte erstmal drei Monate einzahlen, bis ich die erste Adresse bekam. Die meisten Adressen waren zu weit weg, die Angaben zur Person-Alter-etc waren nicht stimmig Bin seit zwei Jahren fest mit einer Partnerin zusammen, wie komme ich aus diesem Vertrag wieder raus?

  3. schell margret sagt:

    ich habe mich bei o.g. firma auf eine partnerschaftsanzeige gemeldet
    habe nun einen besprechungstermin ,da ich nicht der inserrent bib kommen trotzdem kosten auf mich zu????
    margret schell

  4. Christa Hemfort sagt:

    1. Mai 2017
    Partnerschaftsvermittlung der Firma Glück für Zwei

    Habe auf die Anzeige in der Zeitung angerufen. Die Dame am Telefon fragte welcher Herr mich interessiert, dann schickte Sie mir am 26.4. einen „Berater“ vorbei, der schauen sollte ob wir zusammen passen würden und welche Interessen ich hätte ob eben alles zusammen passt. Nach fast 3-stündiger Beratung war ich dann soweit den Vertrag zu unterschreiben. 8.500,–die ich dann in monatlichen Raten von 100,– Euro zahlen sollte. Habe keine Durchschrift was ich unterschrieben hatte und habe auch keine Bedenkzeit, die ich mir einräumen wollte bekommen. Der Herr „Berater“ rief die Buchhaltung, die jetzt ins Spiel kam an und dann hieß es, die Dame von der Buchhaltung kommt in einer stunde und regelt alles finanzielles mit Ihnen. Der Herr „Berater“ ging und dann endlich kam mir die Idee doch mal im Internet zu gucken, wo die Firma Ihren Sitz hat.
    Da stieß ich auf die Kanzlei Schuster und möchte mich nochmal herzlichst bedanken, daß Sie mir so schnell aus der Falle der Partnerschaftsvermittlung geholfen haben.
    Übrigens die Dame von der Buchhaltung habe ich nicht gesehen, da ich schnell aus dem Hause mußte. Frau RA Schuster hat alles per Mail und innerhalb von 2 Tagen geregelt und ich bin aus dem Vertrag gekommen. Kann allen nur raten, nichts so schnell unterschreiben und wenns passiert ist Frau RA Schuster zu kontaktieren.

  5. E. Schuster sagt:

    Auch ich habe mich auf eine Partnerschaftsanzeige gemeldet und nach stundenlangem „Gelaber“ dazu verleiten lassen, einen Vermittlungsvertrag zu unterschreiben. Die Beraterin wollte den Überweisungsbeleg über 8000,- € selbst bei meiner Bank abgeben, wobei mir ein Skonto von 500.- € eingeräumt wurde. Èrst am Abend kam mir die Idee, mich im Internet über GfZ zu informieren und stieß auf die Seite der RAin Schuster, da hatte ich doch arge Bedenken! Durch einen glücklichen Zufall hat meine Bank die Überweisung nicht ausgeführt und mich 3 Tage später darüber schriftlich informiert. Zeitgleich rief Frau „Buchhaltung“ von GfZ bei mir an und drohte mit rechtlichen Schritten wegen Urkundenfälschung, was ich gelassen zur Kenntnis nahm. Sofort kontaktierte ich Frau Schuster und habe sie im Anschluss per e-mail beauftragt, meine Interessen gegenüber GfZ zu vertreten. Nach wenigen Tagen schon erhielt ich die Nachricht, dass ihre Bemühungen erfolgreich waren: die Sache sei erledigt. Dafür möchte ich ihr auf diesem Weg nochmals meinen herzlichsten Dank aussprechen! Ich kann allen betroffenen Damen und Herren nur dringend raten, sich in ähnlichen Fällen sofort an diese Kanzlei zu wenden – peinlich hin oder her! Ich gebe hier meinen Kommentar ab, um allen Betroffenen Mut zur rechtlichen Gegenwehr zu machen!

  6. Peters Sigrid sagt:

    Es ist schon unglaublich und traurig, wie manch ein Unternehmen an seine Klientel kommt – die Anwaltskanzlei Schuster verdient u.a. ihr Geld auf Kosten fremder Firmen, stellte dabei unwahre Behauptungen bzw. falsche Fakten auf und arbeitet selbstverständlich auch nicht umsonst.

    Ich, als Geschäftsführerin der GFZ GmbH, bin stolz darauf, während unserer langjährigen Erfahrung schon unzähligen Menschen zu neuem Glück verholfen zu haben.

    Partnersuche ist eine Herzensangelegenheit – bei dem einen „funkt“ es bereits beim ersten Treffen, bei dem andern dauert es etwas länger. Unser besonderer Service (im Vergleich zu anderen Vermittlungen) besteht darin, dass wir solange für Sie tätig sind, bis Sie den richtigen Partner gefunden haben.

    Bei uns steht der Kunde mit seinem Wunsch, sein privates Lebensglück zu finden im Mittelpunkt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Menschen, die sich vertrauensvoll an uns wenden, an 7 Tagen in der Woche zur Seite zu stehen.

    Wir haben Kenntnis davon erlangt, dass es Personen gibt, die unwahre Behauptungen über unser Institut aufstellen und verbreiten in der Absicht, uns zu schaden.

    Nur als Beispiel erwähnt, wir würden mit sog. „Lockvogelangeboten“ arbeiten ist haltlos, entbehrt jeder Grundlage. Diese Behauptung weisen wir mit allem Nachdruck zurück, was uns auch schon von gerichtlicher Seite bestätigt wurde. Alle von uns inserierten Personen sind nachweislich existent.

    Partnersuche ist Vertrauenssache. Viele glückliche Paare haben sich durch uns gefunden, was wir auch jederzeit belegen können. Hierzu lade ich Sie gerne einmal ein, zu uns ins Büro zu kommen.

    Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden zufrieden sind.

  7. Peter sagt:

    Sehr geehrte Frau Peters,
    schön zu lesen, dass Ihnen zufriedene Kunden wichtig sind; nur entbehrt Ihr Anliegen meiner Meinung nach jeglicher Realität.
    Es fängt doch schon bei der Erstkontaktaufnahme damit an, dass man einer regelrechten „Gehirnwäsche“ unterzogen und so quasi gezwungen bzw. genötigt wird, möglichst den ganzen Betrag sofort, und falls das nicht möglich ist, eine hohe Anzahlung zu leisten, ohne noch einmal ganz in Ruhe über das Angebot nachdenken zu können.
    Ich fühlte mich regelrecht überfahren und unwohl.
    Die Methoden Ihres Unternehmens haben mich an „Drückerkolonnenmethoden“ vergangener Zeiten erinnert, die Ihre Vermittlugsprovision auf „Teufel komm raus“ kassieren wollen. Alles andere ist egal. Wie ist sonst zu erklären, dass die Dame, auf die ich mich auf Grund Ihres Zeitungsinserats gemeldet hatte, so überhaupt nicht existiert?
    Von den unverhohlenen Drohungen die, wenn man dann doch vom Vertrag zurücktreten möchte, rede ich hier noch nicht einmal.
    Meiner Meinung nach sollte ein seriöses Unternehmen seine Kundschaft nicht unbedingt verklagen oder gar anzeigen wollen.

    Ich bin jedenfalls froh, aus dem Vertrag mit einem „blauen Auge“ herausgekommen zu sein und kann Ihr Unternehmen unter gar keinen Umständen empfehlen.
    Sorry und verzeihen Sie, wenn ich nicht freundlich Grüße.

  8. Karin Becker 72 Jahre sagt:

    das ist doch mal wieder typisch…. nur Negatives wird berichtet.
    Ich habe mit der Firma Glück für Zwei sehr gute Erfahrungen gemacht. Es war zwar nicht der erste Mann, den man mir vorstellt der Richtige, doch es hat nicht lange gedauert, bis ich wieder glücklich war. Das ist nun 4 Jahre her und es war mir jeden Euro wert. Natürlich, es ist viel Geld, doch der Mann, den ich zuvor über das Internet kennen lernte, hat mich mehr gekostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail