News 2017, Kategorie: Alle Newsartikel, UrheberRecht

Abmahnung Rechtsanwälte Gutsch Schlegel für Pink Floyd Music Ldt. wegen des Verkauf von LP´s

Geschrieben von Virabell Schuster am 30. Juni 2017 um 11:34 Uhr

Hier finden Sie Informationen über eine urheberrechtliche Abmahnung der Firma Pink Floyd Music Ltd. Die Pink Floyd Music Ltd. wird anwaltlich vertreten durch die Rechtsanwälte Gutsch Schlegel. Abmahngegenstand ist der Verkauf von LP-Tonträger mit Musikwerken von Pink Floyd, welche in dieser Form nie offiziell von Pink Floyd oder einem Lizenznehmer veröffentlicht wurden. In der Abmahnung fordern die Rechtsanwälte Gutsch Schlegel die Abgabe einer Unterlassungserklärung, Vernichtung der LP´s, Schadensersatz sowie Rechtsanwaltskosten.

Allgemeiner Hinweis zu Unterlassungserklärungen in Abmahnungen:

Es kann generell nicht empfohlen werden, die den Abmahnschreiben beigefügten und vorgefertigten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen ohne vorherige Abänderung zu unterzeichnen. Die Erklärungen sind regelmäßig zu weit gefasst und sollten auf das erforderliche Maß begrenzt werden. Eine einmal unterzeichnete Erklärung ist zudem zeitlich unbegrenzt gültig. Lassen Sie sich zuerst beraten und prüfen, ob und inwieweit die vorgefertigte Unterlassungserklärung modifiziert werden kann oder sogar modifiziert werden muß.

Wie kann ich Ihnen helfen!

Wenn Sie auch eine Abmahnung erhalten haben, können Sie diese hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Sie können mich auch gerne unter der Nummer 02154/605904 anrufen. Durch dieses Telefongespräch entstehen noch keine Anwaltskosten. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von Abmahnungen aus den Bereich des Urheberrechts kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen. Ich berate und vertrete bundesweit und freue mich auf Ihren Anruf.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail