News 2017, Kategorie: Alle Newsartikel, Branchenbuchverträge

Rechnung von Arztverzeichnis Regional SRL wegen Branchenbucheintrag erhalten?

Geschrieben von Virabell Schuster am 22. Juli 2017 um 12:53 Uhr

(1) Das Arztverzeichnis Regional SRL mit Sitz in Rumänien betreibt auf der Seite arztverzeichnis-regional.net ein Online-Branchenbuch. In diesem Zusammenhang verschickt das Arztverzeichnis Regional SRL ein Formular an Unternehmer, in dem bereits Daten voreingetragen sind. Die Daten sollen vom Unternehmer korrigiert und gegebenenfalls ergänzt und das Formular unterschrieben an den Branchenbuchbetreiber zurückgeschickt werden. Durch das Unterzeichnen und Rücksendung des Formulars kommt nach Vorstellung des Branchenbuchbetreibers ein kostenpflichtiger Vertrag mit monatlichen Kosten in Höhe von 66,00 EUR netto (pro Jahr 792,00 EUR netto) zustande. Die Kostenpflicht steht lediglich im Kleingedruckten und wird von dem betroffenen Unternehmer regelmäßig überlesen. Zudem beträgt die Vertragslaufzeit zwei Jahre und der Vertrag verlängert sich um je ein weiteres Jahr, wenn nicht fristgerecht gekündigt wird. Es drohen also weitere Rechnungen.

Wichtiger Hinweis:

Es gibt zahlreiche Onlinebranchenbücher, in welchen Firmendaten kostenlos eingetragen werden können. Es kann daher nicht empfohlen werden, einen kostenpflichtigen Vertrag über den Eintrag von Unternehmensdaten in ein Online-Branchenverzeichnis abzuschließen und entsprechende Formulare zu unterschreiben. Häufig ist nämlich die Auffindbarkeit derartiger Firmenregister in Suchmaschinen schlecht, da die Portale meist nicht suchmaschinenoptimiert gestaltet sind. Nach hier vertretener Auffassung geht es allein darum, kostenpflichtige Wucherverträge abzuschließen. Die Forderung sollte daher nicht bezahlt, sondern zurückgewiesen werden.

Wie kann ich Ihnen helfen?

Wenn Sie auch eine solche Rechnung erhalten haben, können Sie diese hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Sie können mich auch gerne unter der Nummer 02154/605904 für weitere Informationen anrufen. Durch dieses Telefongespräch entstehen noch keine Anwaltskosten. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von Fällen aus dem Bereich Branchenbuchabzocke kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen. Ich berate und vertrete bundesweit und freue mich auf Ihren Anruf.


Forderungsschreiben der FHG Inkasso im Auftrag des Arztverzeichnis Regional SRL

Geschrieben von Virabell Schuster am 20. Dezember 2017

(2) In oben beschriebenen Fall treibt aktuell das Inkassobüro FHG Inkasso im Auftrag des Arztverzeichnis Regional SRL die Jahresgebühr für den am Telefon angeblich abgeschlossenen Vertrag über einen Branchenbucheintrag ein. In den Zahlungsaufforderungen der FHG Inkasso werden neben der Jahresgebühr auch Mehrkosten für Zinsen und Kosten geltend gemacht. In dem Schreiben wird im Falle der Zahlungsverweigerung mit der Abgabe an einen Rechtsanwalt und einem Gerichtsverfahren gedroht. Wenn Sie auch eine solche Zahlungsaufforderung erhalten lassen, können Sie dieses hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Sie können mich auch gerne unter der Nummer 02154/605904 anrufen. Durch dieses Telefongespräch entstehen noch keine Anwaltskosten. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von vergleichbaren Fällen kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail