News mit dem Schlagwort Phishingattacke

Archiv 2016

Hier finden Sie unter dem Schlagwort Phishingattacke verfasste Mitteilungen und Berichte zu Themen oder Urteilen aus den Tätigkeitsschwerpunkten der Anwaltskanzlei Schuster. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität kann ich keine Haftung übernehmen. Die Mitteilungen stellen keine Beratung dar. Sie sind allgemein gehalten. Sie können nicht oder nicht vollständig zur Lösung eines konkreten Falles herangezogen werden. Die Lösung eines konkreten Falles erfordert stets eine individuelle Prüfung der Sach- und Rechtslage.

10. Juni 2016

Schadensersatzanspruch des Bankkunden gegen die Bank bei Phishing-Attacke?

Täglich kommt es zu unrechtmäßigen Abbuchungen von Bankkonten aufgrund von Phishing-Attacken. Die abgebuchten Beträge sind mitunter vierstellig. Hier stellt sich für den geschädigten Bankkunden die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Schadensersatzanspruch gegen die Bank besteht. Über einen solchen ...Weiterlesen | Schreiben Sie einen Kommentar »
5. Februar 2016

Wer haftet für Schäden durch Pishing-Attacke beim Online-Banking?

Wenn unbefugt Geld vom Konto abgebucht wird, stellt sich für den Betroffenen die Frage, ob für den entstandenen Schaden die Bank haften muß. Die Banken ihrerseits lehnen eine Haftung häufig ab mit der Begründung, der Bankkunde habe den Zahlungsvorgang autorisiert. ...Weiterlesen | Schreiben Sie einen Kommentar »
zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail