News mit dem Schlagwort Schadensersatzanspruch

Archiv 2016

Hier finden Sie unter dem Schlagwort Schadensersatzanspruch verfasste Mitteilungen und Berichte zu Themen oder Urteilen aus den Tätigkeitsschwerpunkten der Anwaltskanzlei Schuster. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität kann ich keine Haftung übernehmen. Die Mitteilungen stellen keine Beratung dar. Sie sind allgemein gehalten. Sie können nicht oder nicht vollständig zur Lösung eines konkreten Falles herangezogen werden. Die Lösung eines konkreten Falles erfordert stets eine individuelle Prüfung der Sach- und Rechtslage.

2. Mai 2016

Kein Schadensersatzanspruch der Klinik bei Absage einer Schönheits-OP durch Patient

Mit Schönheitsoperationen lässt sich viel Geld verdienen. Deswegen ist den Kliniken daran gelegen, dass die vereinbarten Termine auch eingehalten werden. Um dies zu gewährleisten, wird mitunter in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kliniken festgelegt, dass bei Absage eines OP-Termins Schadensersatz zu ...Weiterlesen | Schreiben Sie einen Kommentar »
17. August 2012

Abmahnung KLAKA Rechtsanwälte für das Comité Interprofessionnel du Vin de Champagne

Es liegt eine markenrechtliche und wettbewerbsrechtliche Abmahnung des Comité Interprofessionnel du Vin de Champagne aus Epernay/Frankreich, vor. Das Comité Interprofessionnel du Vin de Champagne wird anwaltlich vertreten durch die KLAKA Rechtsanwälte aus München. Die KLAKA Rechtsanwälte teilen in der Abmahnung ...Weiterlesen | Schreiben Sie einen Kommentar »
7. November 2011

Schadensersatz wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts

Unwahre Tatsachenbehauptungen oder unzulässige Meinungsäußerungen (Schmähkritik, Formalbeleidigung, Angriff auf die Menschen) verletzen grundsätzlich das allgemeine Persönlichkeitsrecht. So sind unwahre Tatsachenbehauptungen oder unzulässige Meinungsäußerungen im Internet immer häufiger Gegenstand gerichtlicher Verfahren. Dabei geht es zumeist um Unterlassungsansprüche, Beseitigungs- und Widerrufsansprüche und/oder ...Weiterlesen | Schreiben Sie einen Kommentar »
13. Juli 2011

Abmahnung Clinton Großhandel-GmbH durch RA Holger Lampert wegen „Camp David“

Es liegt eine markenrechtliche Abmahnung der Firma Clinton Großhandels-GmbH, Handwerker Straße 8, 15366 Hoppegarten, vor. Die Firma Clinton Großhandels-GmbH wird anwaltlich vertreten durch Rechtsanwalt Holger Lampert aus Berlin. Beanstandet wird die angeblich unerlaubte Verwendung der Marke „Camp David“ durch den ...Weiterlesen | 2 Kommentare »
zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail