News 2018, Kategorie: AboVerträge, Alle Newsartikel

Zahlungsforderung von Hanseatisches Inkasso Kontor im Auftrag der Wire7 Ltd. erhalten?

Geschrieben von Virabell Schuster am 22. September 2018 um 13:36 Uhr

Aktuell melden sich hier vermehrt Betroffene, die Zahlungsaufforderungen von Hanseatisches Inkasso Kontor GmbH & Co. oHG erhalten haben. Die Hanseatisches Inkasso Kontor GmbH & Co. oHG schreibt im Auftrag der Wire7 Ltd. aus London. Gegenstand der Zahlungsaufforderungen ist eine angeblich kostenpflichtige und mehrmonatige Mitgliedschaft auf unterschiedlichen Dating-Plattformen (zum Beispiel BIG7.com). Hintergrund dieser Mitgliedschaften sind Anmeldungen der Betroffenen auf diesen Seiten. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Portale finden sich verschiedene Informationen über Dauer, Kündigungsfristen und Kosten der verschiedenen Mitgliedschaften. Teilweise waren sich die Betroffenen nicht bewusst, dass durch den Anmeldevorgang je nach Sachlage eine kostenpflichtige Mitgliedschaft entsteht. Betroffene fragen in diesem Zusammen daher, ob die geforderten Beträge bezahlt werden sollen und wie man sich konkret verhalten soll.

Wichtiger Hinweis:

Die geforderten Beträge sollten jedenfalls nicht vorschnell bezahlt werden. Es bestehen hier Zweifel an dem Zustandekommen eines wirksamen Mitgliedvertrages. Nach hier vertretener Ansicht sollte zunächst geprüft werden, ob die vom Betreiber des Kontaktportals verwendeten Klauseln wirksam sind. Wer also ebenfalls Forderungsschreiben von Hanseatisches Inkasso Kontor im Auftrag der Wire7 Ltd. erhalten hat, sollte den geforderten Betrag nicht vorschnell bezahlen sondern zuerst prüfen lassen, ob ein wirksamer Vertrag überhaupt zustande gekommen ist und/oder ob dieser gekündigt werden kann.

Wie kann ich Ihnen helfen?

Wenn Sie auch eine solche Zahlungsaufforderung erhalten haben, können Sie diese hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Sie können mich auch gerne unter der Nummer 02154/605904 für weitere Informationen anrufen. Durch dieses Telefongespräch entstehen noch keine Anwaltskosten. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von Fällen zum Thema Aboverträge kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen. Ich berate und vertrete bundesweit und freue mich auf Ihren Anruf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück
Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail