Zahlungsaufforderung Euro Collect – Inkassodienst NRW im Auftrag der Neue Medien GmbH

Aktuell melden sich hier viele Betroffene, die eine Zahlungsaufforderung des Inkassobüro Euro Collect GmbH – Inkassodienst.NRW mit Sitz in Monheim erhalten haben. Das Inkassobüro Euro Collect schreibt im Auftrag der Firma Neue Medien GmbH mit Sitz in Sofia. Gegenstand der Zahlungsaufforderungen ist offensichtlich der Abschluss einer Mitgliedschaft auf der Seite probentester.academy. Der Anbieter bietet über das Onlineportal „probentester.academy“ einen Mitgliederbereich an, wo den Nutzern je nach gewähltem Vertragsmodell über die Webseite zu den dort jeweils genannten Konditionen verschiedene Inhalte zum Thema Produkttests und Online-Kurse bereitgestellt werden. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich nur vage Informationen zu möglichen Kosten der Mitgliedschaft. Die geltend gemachten Forderung beläuft sich mit Mahnkosten, Zinsen und auf knapp 300,00 EUR. Betroffene berichten in diesem Zusammenhang, sich an den behaupteten Vertragsschluss nicht zu erinnern bzw. einen solchen Vertrag überhaupt nicht abgeschlossen zu haben. Es wird daher regelmäßig danach gefragt, ob der geforderte Betrag bezahlt werden soll.

Wichtiger Hinweis:

Bezahlen Sie bitte nicht vorschnell die geltend gemachte Forderung. Lassen Sie sich auch nicht durch die Ankündigung eines Gerichtsverfahrens zur Zahlung bewegen. Zunächst sollte geprüft und gegebenenfalls aufgeklärt werden, welche Umstände dem Vorgang überhaupt zugrunde liegen. Sofern der Abschluss des behaupteten Dienstleistungsvertrages tatsächlich ungewollt erfolgt ist, kann weiter in Betracht gezogen werden, von dem Vertrag Abstand zu nehmen. Diesbezüglich können verschiedene verbraucherrelevante Rechte ausgeübt werden. Bei Bedarf kann Ihnen die Anwaltskanzlei bei der Ausübung der Rechte behilflich sein.

Wie kann ich Ihnen helfen?

Wenn Sie auch eine solche Zahlungsaufforderung erhalten haben, können das Forderungsschreiben hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Sie erhalten sodann eine Bewertung der Sach- und Rechtslage und eine Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise. Durch die Beantwortung Ihrer Anfrage entstehen noch kein Mandatsverhältnis und noch keine Anwaltskosten. Telefonische Anfragen können aus Zeitgründen nicht beantwortet werden. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von Fällen zum Thema Verbraucherschutz und Abofallen kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen. Die Vertretung und Beratung erfolgt bundesweit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kommentar:

Hallo ,ich habe eine Rechnung bekommen Juni 98,90 von eine platencard Services Ltd London,hab nicht reagiert,jetzt kommt Inkasso von nrw und verlangen 181,30€ i d drohen mich mit Gericht,was soll ich tun?