Zahlungsaufforderung der Lectio Rechtsanwälte wegen Forderung PayPlus GmbH wegen Slim Sticks Abo erhalten?

Aktuell verschickt die Lectio Rechtsanwälte GmbH im Auftrag der PayPlus GmbH Zahlungsaufforderungen wegen eines angeblichen Abos über das Produkt Slim Stick. Gegenstand der Zahlungsaufforderungen ist offensichtlich der Abschluss eines Abos über das Produkt Slim Stick. Zunächst bekamen die Verbraucher Zahlungsaufforderungen von dem Inkassobüro Euro Collect. Nunmehr bietet die Lectio Rechtsanwälte GmbH den Betroffenen reduzierte Vergleichszahlungen an, um die Angelegenheit endgültig aus der Welt zu schaffen. Verbraucher berichten in diesem Zusammenhang, ursprünglich über ein kostenloses Angebot auf der Seite probenheld.de an das Produkt geraten zu sein. Aus Sicht des Verbrauchers ist sodann unbemerkt ein kostenpflichtiges Abo hervorgegangen. Insofern wird hier regelmäßig gefragt, ob der Betrag bezahlt werden soll.

Wichtiger Hinweis:

Auch wenn der angebotene Vergleichsforderung zunächst kostengünstig erschein, sollte der Betrag nicht vorschnell bezahlt werden. Zunächst sollte geprüft werden, ob das behauptete Slim Stick Abo atsächlich bestellt wurde oder welche Umstände dem Vorgang überhaupt zugrunde liegen. Sofern eine Bestellung tatsächlich ungewollt erfolgt ist, kann weiter in Betracht gezogen werden, von dem Vertrag Abstand zu nehmen. Diesbezüglich können verschiedene verbraucherrelevante Rechte ausgeübt werden. Bei Bedarf kann Ihnen die Anwaltskanzlei bei der Ausübung der Rechte behilflich sein. Lesen Sie auch bitte diesen Beitrag!

Wie kann ich Ihnen helfen?

Wenn Sie auch eine solche Zahlungsaufforderung erhalten haben, können das Inkassoschreiben hier per Email (RAinSchuster@kanzlei-schuster.de) einreichen. Sie erhalten sodann eine Bewertung der Sach- und Rechtslage und eine Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise. Durch die Beantwortung Ihrer Anfrage entstehen noch kein Mandatsverhältnis und noch keine Anwaltskosten. Telefonische Anfragen können aus Zeitgründen nicht beantwortet werden. Aufgrund der täglichen Bearbeitung einer Vielzahl von Fällen zum Thema Verbraucherschutz kann ich Ihnen schnell und kompetent weiterhelfen. Die Vertretung und Beratung erfolgt bundesweit.

Bitte beachten: Reichen Sie persönliche Anfragen an die Kanzlei ausschließlich per Email ein und nicht über die Kommentarfunktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kommentar:

[…] Quelle & vollständiger Bericht: kanzlei-schuster.de […]