News in der Kategorie VerbraucherSchutz

Archiv 2009

Hier finden Sie unter der Kategorie VerbraucherSchutz verfasste Mitteilungen und Berichte zu Themen oder Urteilen aus den Tätigkeitsschwerpunkten der Anwaltskanzlei Schuster. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität kann ich keine Haftung übernehmen. Die Mitteilungen stellen keine Beratung dar. Sie sind allgemein gehalten. Sie können nicht oder nicht vollständig zur Lösung eines konkreten Falles herangezogen werden. Die Lösung eines konkreten Falles erfordert stets eine individuelle Prüfung der Sach- und Rechtslage.

Nach Widerruf – Was muß man tun und was kostet das?

Archiv 2009

Der Verkäufer muß den Kaufpreis erstatten. Der Käufer muß die Sache zurückschicken, wenn sie paketversandfähig ist, andernfalls muß der Verkäufer die Sache beim Käufer abholen. Rücksendekosten muß der Käufer nur bezahlen, wenn der Warenwert unter 40,00 EUR liegt und dies vereinbart wurde. Der Käufer sollte auch auf die Erstattung der Hinsendekosten bestehen.

Weiterlesen Schreiben Sie einen Kommentar

„Ein DHL-Paket ist automatisch bis 500,00 EUR versichert“ Stimmt das?

Archiv 2009

Ein DHL-Paket ist nur versichert, wenn gegen Aufgeld eine Transportversicherung abgeschlossen wird. Andernfalls haftet DHL für den Verlust oder die Beschädigung nach allgemeinen Grundsätzen bis 500,00 EUR, wenn kein Verbotsgut verschickt wurde. Ist Schmuck in einem DHL-Paket bis 500,00 EUR versichert? Schmuck ist nur versichert, wenn man gegen Aufgeld eine Transportversicherung abschließt. Achtung: Schmuck im […]

Weiterlesen Schreiben Sie einen Kommentar
1 31 32 33